Eine musikalische Geschichte für kleine und große Tüftler – für Erzähler, musizierende Grundschulklassen und Orchester

Besetzung

Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott

Horn, Trompete, Posaune, Tuba

Schlagzeug (2 Spieler)

4 Schulklassen oder ähnliche Gruppen (empfohlenes Alter: 9-10 Jahre)

Streicher (4/3/2/2/1)

Beschreibung

Kim und Konrad, genannt Kon, gehen in die vierte Klasse und sind beste Freunde. In den Sommerferien erkunden sie die Gegend und stellen mit Entsetzen fest, dass ihr geliebter Wald allmählich zur Müllkippe verkommt. Hat das vielleicht der eigenartige Mann draußen in der stillgelegten Sägemühle zu verantworten? Jedenfalls hat er dort ebenfalls lauter Müll angesammelt und konstruiert daraus fantastische Schrottroboter. Nicht, dass er damit noch die Weltherrschaft an sich reißen will…
Kim und Kon gehen der Sache auf den Grund und geraten mitten in ein Ferienabenteuer der Extraklasse.

 

Das Stück wird durch eine Rahmenhandlung zusammengehalten. Die Musik beinhaltet Charakterstücke für das Orchester (Audiobeispiele 1-3), atmosphärische Texturen, in denen die Kinder den Text untermalen (Audiobeispiel 4) und die Loops der Schrottroboter (Audiobeispiele 5-8): Das Orchester spielt zunächst Begleitrhythmen, in die die Kinder mit einfachen Mitteln einsteigen. Geübt haben die Kinder diese Rhythmen anhand der Schrottroboterverse, die alle auf dem natürlichen Sprachfluss basieren. Nach ein paar Takten kommt in den Orchestergruppen jeweils noch ein bekanntes Musikzitat dazu – es wird in Kurt Murks und die Schrottroboter eben auch die Musik recycelt. Diese Loops werden im Stück an verschiedenen Stellen, teilweise auch parallel (!) eingesetzt.

 

Das Ziel des Stückes ist es, komplette Grundschulklassen (oder ähnliche Gruppen) durch das frühe Einbinden in eine orchestrale Aufführung für klassische Musik und den Konzertbetrieb zu öffnen. Die Geschichte zu Kurt Murks und die Schrottroboter bietet dabei viel Raum für den kreativen Umgang mit Musik – gerade im Anfangsstadium instrumentaler “Forschungsarbeit”. Die Kinder lernen die Orchesterinstrumente im Klassenverband kennen und können darüber hinaus durch basteln und werkeln das Instrumentarium effektvoll erweitern. Schließlich werden sie einen der vier Schrottroboter aus der Geschichte auf der Bühne vertonen, unterstützt und getragen durch ein professionelles Orchester.

 Neben Partitur und Noten für das Orchester gibt es spezielle Materialien für die Kinder und ihre Lehrer; die Verständigung zwischen Dirigent und Kindern läuft über schnell zu erlernende Handzeichen.

(Projektdokumentation der Uraufführung durch den WDR Köln)

 

Philipp Matthias Kaufmann: Text, Musik, Orchestration

Dauer: ca. 50 Min. (GEMA)

Kompositionsauftrag des WDR Sinfonieorchesters für KiRaKa musiziert

Material

Notenmaterial erhältlich bei:

Auf Anfrage.

Aufführungen/Auftritte:

  • 10.06.2016, Funkhaus Wallrafplatz (Köln)
  • 28.06.2014 (UA), Funkhaus Wallrafplatz (Köln) 

Weiterführende Links und Informationen